Sonntag, 28. Februar 2016

Wir sind umgezogen auf www.backgaudi.de



Ab sofort findet ihr uns auf: www.backgaudi.de
Wir freuen uns auf Euch :)
Liebe Grüße
Nicola und Diana


Dienstag, 2. Februar 2016

Karotten-Kokos-Ingwer-Suppe

 

 

Karotten-Kokos-Ingwer-Suppe

 

Eine heiße Suppe ist an kalten Tagen ist schön wärmend und gibt auch Kraft in der Erkältungszeit.
Wir kochen ganz oft eine Karotten-Kokos-Ingwer-Suppe, denn die schmeckt erstens richtig lecker und zweitens schwören wir auf den Ingwer, der alle Bazillen killt.
Wenn Kinder mit essen, dann sollte man natürlich auf die Menge des Ingwers achten, denn sonst wird die Suppe zu scharf.

Zutaten:
(für ca. 4 Portionen)

ca. 8 - 10 Karotten
2 kleine Kartoffeln
1 Scharlotte gewürfelt
350 ml Wasser
1 Würfel Gemüsebrühe
200 ml Alpro Kokosdrink
Ingwer nach Belieben
Salz, Pfeffer, Curry
100 ml Sahne
etwas Öl


Zubereitung:


1. Die Scharlotte würfeln und in Öl glasig dünsten.


2. Die Karotten und Kartoffeln schälen, klein schneiden und hinzugeben.


3. Ein Stück Ingwer reiben und kurz mit andünsten. Dann mit Wasser aufgießen und einen Brühwürfel hinzugeben.

4. Die Suppe etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Nun mit dem Kokosdrink und der Sahne aufgießen und mit Salz, Pfeffer und Curry würzen.

5. Mit einem Pürierstab die Suppe nun pürieren und nochmals abschmecken.

TIPP: Mit Wiener schmeckt alles besser! ;-) 
Die schnibbeln wir überall rein, denn dann ist meine Tochter fast alles.

Schminktipps - Blumenkind

 

 

Schminktipps - Blumenkind

Dieser Schminktipp ist ganz einfach und eignet sich vor allem für kleinen Kinder, die sich noch nicht lange still halten können. Wichtig ist übrigens, dass die Kinder vorher nicht eingecremt sind, denn dann hält die Farbe viel besser. Zum Abschminken eignet sich am besten eine Fettcreme, die man auf ein Tuch gibt und dann die Schminke damit abmacht. Danach mit warmen Wasser abwaschen.

Material:
Schwämmchen
Pinsel
Schminkfarben siehe Foto


Anleitung:

1. Über die Augen zeichnet man zwei Dreiecke in pink.

2. Darüber die Blumen malen.

3. Mit einem Pinsel die grünen Blätter rundherum platzieren.

4. Zuletzt mit weißer Farbe kleine Punkte auf die Blumen setzen.

Montag, 1. Februar 2016

Schoko Popcorn

 

 

Schoko Popcorn

Popcorn ist ein Muss bei jedem Kinobesuch. Aber auch auf Partys sind die gepoppten Maiskörner ein Klassiker und beliebt bei Groß und Klein. Ob gezucker oder gesalzen ist Geschmackssache.
Doch wir haben jetzt unser Popcorn in einer ganz neuen Variante ausprobiert.
Schoko Popcorn - unsere neue Lieblingssorte.
Die Feuchttücher solltet Ihr schon mal bereit legen, denn beim Naschen kann es schon mal schmutzige Finger geben. Notfalls kann man sich danach aber auch die Finger ablecken. ;-)

Zutaten:
Popcorn Mais
1-2 EL Rapsöl
2 EL Zucker
Vollmilch-Kuvertüre



Zubereitung:

Öl und Zucker in eine Pfanne geben.
Danach den Boden mit Mais bedecken und den Deckel auf die Pfanne machen.
Nun warten bis das Popcorn aufgepoppt ist, ab und zu umrühren, dass es am Pfannboden nicht anbrennt.
Die Kuvertüre schmelzen und über das fertige Popcorn geben. Mit zwei Esslöffeln umrühren.
Danach in einem kühlen Raum trocken lassen.
Fertig ist der Knabberspaß.










Sonntag, 31. Januar 2016

Nougat-Brownies



Nougat-Brownies

Chocolate calories do not count!
Deshalb dürft Ihr ganz ohne schlechtes Gewissen diese Kalorienbombe nachbacken und naschen.
Brownies sind ohnehin schon ein Genuss, aber mit Nougat sind sie eine wahre Geschmacksexplosion.
Wer die Brownies gern auf einer Kinderparty servieren möchte, kann mit Plätzchenausstechern Herzen oder Sterne ausstechen und diese witzig dekorieren und anrichten.

Zutaten:

150 g Butter
150 g Nougat
100 g Schokolade, Vollmilch oder Zartbitter
3 Eier
50 g brauner Zucker
100 g Mehl
1 Prise Salz
100 g gehackte Walnüsse oder Macadamianüsse zum Verfeinern


Zubereitung:

1. Die Butter in einem Topf schmelzen un Schokolade und Nougat darin einrühren, bis auch diese flüssig sind.

2. Eier und Zucker mit einem Kochlöffel gut verrühren.
 Langsam Mehl und Salz unterheben. 
Wer möchte, kann nun die Nüsse untermischen.

3. Den Teig in eine gefettete Brownie-Form füllen (23 cm x 23 cm).

4. Backzeit: ca. 30 Minuten bei 160 Grad Umluft.

5. Die Brownies erst etwas abkühlen lassen, dann in kleine Rechtecke schneiden. 







Freitag, 29. Januar 2016

Lachs Röllchen




Lachs Röllchen

Wer nach einem kleinen Snack sucht, der raffiniert schmeckt und doch ganz einfach zuzubereiten ist, darf mal kosten. Die Lachsröllchen sind perfekt für jedes Büffet oder als kleiner Gaumenschmaus, wenn man abends gemütlich zusammen sitzt. Für die Kids dekoriert man die Röllchen einfach mit bunten Sticks oder Fähnchen und fertig ist das Fingerfood für den Kindergeburtstag.
Bestimmt seid Ihr auch ganz von der Rolle, wenn Ihr die gefüllten Pfannenkuchen zum ersten Mal probiert. Wir versprechen Euch, es wird nicht das letzte Mal sein.


Zutaten:

3 Eier
125 ml Milch
100 g Mehl
1 Prise Salz

Aus diesen Zutaten rührt man einen glatten Teig und backt drei gleichmäßig dicke Pfannenkuchen damit.

Für die Füllung:

400 g Räucherlachs
200 g Frischkäse
4 EL Sahne-Meerrettich von HÖRRLEIN aus unserer geliebten Degustabox
1/2 Schalotte sehr fein gehackt
Pfeffer zum Abschmecken

Den Lachs in sehr feine Würfel zerkleinern und mit den restlichen Zutaten gut vermengen.
Mit der Masse die abgekühlten Pfannenkuchen bis zu zwei Drittel bestreichen.
Diese nun eng rollen und in eine Frischhaltefolie wickeln.
Vor dem Aufschneiden ca. 1/2 Stunde kühlen.

TIPP: Für Kinder sollte man die Meerrettich-Frischkäse-Kombination durch Kräuterfrischkäse ersetzen.
Die Füllung für die Röllchen lässt sich natürlich beliebig variieren.
Wie wäre es mal mit einer Thunfisch-Rucola-Füllung oder Schinken, Käse und Gurken.
Dass es nicht zu trocken wird, sollte immer Frischkäse beigemengt werden.




Donnerstag, 28. Januar 2016

Oopsies

 

Oopsies

Oopsies sind der Low-Carb Trend in Amerika. Allein der Name gefällt uns schon so gut.
Wer auf die schlanke Linie achtet, der kann sich freuen, denn für die Oopsies benötigt man kein Mehl.
So sind sie eine leckere Alternative zu Hamburgerbrötchen.
Wir haben damit saftige Burger gemacht, aber man kann die Oopsies auch mit Schinken, Käse und Salat belegen oder ein Thunfisch-Sandwich draus zaubern.
Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
Sie schmecken auch noch am nächste Tag, deshalb könnt Ihr die Oopsies auch ganz nach dem Geschmack Eurer Kinder belegen und sie in die Brotzeitdose packen.

Zutaten:

60 g Quark
60 g Frischkäse
4 Eier
eine Prise Salz
Sesam


Zubereitung:

1. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.

2. Die Eigelbe mit dem Quark und dem Frischkäse verrühren und eine kleine Prise Salz hinzugeben.
Nun vorsichtig den Eischnee unterheben.

3. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech kleine Häufchen portionieren und diese mit Sesam bestreuen.

4. Bei ca. 160 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen.






Samstag, 23. Januar 2016

Schminktipps - Einhorn

 

 

Schminktipps - Einhorn

Meine Tochter liebt Einhörner momentan über alles. Wie viele kleine Mädchen auch. Deshalb darf der Schminktipp für alle Einhorn-Fans auf keinen Fall fehlen. Auf der ersten Blick mag das Motiv etwas schwierig aussehen. Aber traut Euch ruhig, denn Eure Mädchen werden es lieben.

Material:
Schwämmchen
Pinsel
Schminkfarben siehe Foto


Anleitung:

1. Mit pink eine Hälfte des Gesichts grundieren. Etwas antrocknen lassen und darüber mit weiß den Kopf des Einhorns malen.

2. Mit einem Pinsel die Haare des Einhorns aufzeichnen und anschließend Sterne über das Gesicht verteilen.

3. Feine Linien und Schnörkeleien mit einem Pinsel auftragen.

4. Zuletzt werden die Konturen schwarz nachgepinselt und wer mag, kann die Lippen schminken.

TIPP: Mit Glitzer-Sticker lassen sich ein paar Highlights ins Gesicht zaubern.


Schmetterling - Zebrakuchen

 

 

Schmetterling - Zebrakuchen

Eigentlich sind Zebras ja schwarz-weiß. Wir haben einen Kuchen zwar nach dem Prinzip des Zebrakuchens gebacken, ihn dann aber in den aktuellen Lieblinsfarben meiner Tochter eingefärbt und zu einem bunten Schmetterling verwandelt.
Natürlich kann man das Grundrezept auch hell und dunkel einfärben.
Die Überraschung beim Anschneiden bleibt in jedem Fall die gleiche und begeistert alle Geburtstsgäste.


Zutaten:

300 g Mehl
4 Eier
300 g Zucker
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Öl
150 g Mineralwasser, kohlensäurehaltig
20 g Kakaopulver oder Speisefarbe
Butter zum Einfetten
  

Zubereitung:

1. Alle Zutaten miteinander zu einem glatten Rührteig verarbeiten.

2. Die Hälfte des Teiges in eine zweite Schüssel geben.
Nun entweder eine Hälfte mit Kakaopulver einfärben, oder beide mit Speisefarbe.

TIPP: Für einen Regenbogenkuchen kann man den Teig auch fünfteln und in unterschiedlich einfärben.

3. Nun die Backform gut einfetten und bemehlen.

4. Den Teig nun abwechseln mit einem Löffel in die Mitte der Springform schichten.  (Siehe Foto)

5. Backzeit bei 180 Grad Umluft ca. 40 - 50 Minuten.
Bitte Stäbchenprobe machen!

Wer nun den Kuchen als Schmetterling dekorieren möchte, der schneidet ihn nach dem Abkühlen in der Mitte durch.
Nun mit Schokoladenkuvertüre oder Zuckerguss glasieren und mit Zuckerstreuseln und Schokolinsen dekorieren.
Die Hälften umgekehrt aneinander legen und als Körper eine Kordel aus Gummischnüren formen.
 







Freitag, 22. Januar 2016

Schminktipps - Meeres-Ungeheuer

 

Schminktipps - Meeres-Ungeheuer

Wer kennt sie nicht? Riesenkraken und Seeschlangen, vor denen wir uns so richtig gruseln.
Kinder lieben es, sich zu verkleiden. Es muss nicht immer nur Prinzessin oder Cowboy sein.
Sie schlüpfen auch gerne mal in die Rolle eines Monsters oder Ungeheuers.
Wir haben hier für Euch eine ganz einfach Schminkanleitung, wie Ihr Eure Kleinen ganz schnell in ein gruseliges Unterwasser-Ungeheuer verzaubert.

Material:
Schwämmchen
Pinsel
Schminkfarben siehe Foto


Anleitung:

1. Das Gesicht mit einem Schwämmchen blau grundieren. Dabei die Augenpartie aussparen.

2. Mit einem Pinsel werden in grüner Farbe Schuppen aufgezeichnet. Dieser verlaufen über die Stirn und an den Wangen.

3. Mit einem Pinsel werden nun blaue Zacken und Streifen rund um das Auge gezeichnet.

4. Zuletzt werden die Konturen mit weiß nachgemalt und phantasievolle Muster gepinselt, damit das Meeres-Ungeheuer richtig echt aussieht.

7-Tassen-Kuchen

 

7-Tassen-Kuchen


Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen.
Bei unserem Rezept braucht Ihr ganz einfach nur 7 Tassen. Wir verwenden immer ganz normale Kaffeebecher mit einer Füllmenge von 200 ml. Eigentlich ist es aber egal, ob die Tassen groß oder klein sind, denn es kommt immer auf die Relation der Mengen zueinander an.
Den Kuchen hat übrigens meine Tochter ganz alleine dekoriert, deshalb ist er auch so knallig bunt geworden.
Wir haben ihn zu ihrem 5. Geburtstag für ihre Kindergartenfreunde gebracht und der Kuchen kam in ihrer Gruppe sehr gut an. Das Blech war ganz leer gefuttert.
Zutaten:

2 Tassen Zucker
2 Tassen Mehl
1 Tasse Trinkschokoladenpulver
1 Tasse Mineralwasser
1 Tasse Öl
1 Päckchen Backpulver 
1 Päckchen Vanillezucker
150 g gemahlene Mandeln
etwas Butter zum Einfetten

Zum Dekorieren:
Schokoladenkuvertüre oder Zuckerguss, Marshmallows, Zuckerstreusel und Smarties
 


Zubereitung:

1. Eier schaumig schlagen und Zucker und Vanillezucker hinzugeben.

2. Mineralwasser, Kakaopulver, Nüsse und Öl unterrühren. Anschließend das Mehl und das Backpulver unterheben und einmal kräftig aber kurz verrühren.

3. Ein Backblech gut einfetten und den Teig darauf verteilen.

4. Backzeit: ca. 40 - 50 Minuten bei 175 Grad Umluft backen.

5. Den Kuchen gut abkühlen lassen und ihn anschließend bunt verzieren.
Wir haben die Marshmallows in der Mitte geteilt und eine 5 daraus geformt. Die Smarties haben wir mit einem Klecks Zuckerguß befestigt. 


Donnerstag, 21. Januar 2016

Schminktipps - Prinzessin

 

 

Schminktipps - Prinzessin

Was ist wohl das beliebteste Faschingskostüm bei den Mädchen? Bestimmt die Prinzessin. Da gibt es ja auch mittlerweile eine ganz schön große Auswahl an Vorbildern. Cinderella, Belle und natürlich allen voran die Eisprinzessin Elsa.
Wir haben für alle Prinzessinnen-Mamas einen tollen Schminktipp, mit dem Ihr die Augen Eurer Kinder zum Leuchten bringen werdet.

Material:
Schwämmchen
Pinsel
Schminkfarben siehe Foto


Anleitung:

1. Die Grundierung wir mit einem Schwämmchen wie auf den Bildern 1 und 2 aufgetragen.

2. Mit einem Pinsel die Krone und die geschwungenen Elemente an den Wangen aufmalen.

3. Zuletzt kleine Punkte an die Nase setzen und mit blau die Konturen nachzeichnen.


Mittwoch, 20. Januar 2016

Schminktipps - Hase

 

 

Schminktipps - Hase

Wie süß! Ein kleines Häschen mit Schnuppernäschen. Sieht das nicht putzig aus?
Das gefällt vor allem den kleinen Mädels.
Den Bommelschwanz und die Hasenohren kann man übrigens ganz einfach selbst basteln.
Für das Schwänzchen bastelt man einen Pompon aus Wolle, den man mit Hilfe einer Sicherheitsnadel befestig. Und die Ohren schneidet man aus Tonpapier aus und tackert sie an einen Haarreif.

Material:
Schwämmchen
Pinsel
Schminkfarben siehe Foto


Anleitung:

1. Die Form der Hasenmaske weiß mit einem Schwamm grundieren.

2./3. Die Wangen und die Ohren mit rosa grundieren.

4. Mit schwarz werden die Konturen nachgezeichnet. Zuletzt mit einem Pinsel Zähne, Fell, Nase und Schnurrbarthaare aufzeichnen.




Dienstag, 19. Januar 2016

Schminktipps - Hund

 

Schminktipps - Hund

 

Bei den Kleinen können die Mamis noch ein bisschen mitbestimmen, welches Kostüm zum Fasching ausgesucht wird. Da findet man in den Faschingsabteilungen im Kaufhaus oft putzige Fellanzüge. Die sind vor allem super, wenn man mit den Kindern auf den Faschingsumzug geht und sie warm angezogen sein müssen.
Dazu dann ein süßes Hundegesicht geschminkt und es kann los gehen zum bunten Faschingstreiben.


Material:
Schwämmchen
Pinsel
Schminkfarben siehe Foto


Anleitung:

1. Die braune Grundierung mit einem Schwämmchen auftragen. Dabei die Augen sowie einen Streifen über die Nase frei lassen.

2. Nun Nase und Augen mit weißer Schminke grundieren.

3. Die Zunge wird mit einem Pinsel seitlich unterhalb der Lippen aufgetragen.

4. Jetzt kommt der Feinschliff. Nach Lust und Laune können dem Hund nun Punkte aufgezeichnet werden. Damit die Hundemaskerade noch echter wird, können die Konturen mit einem Pinsel schwarz nachgemalt werden.


Schminktipps - Rote Königin

 

 

Schminktipps - Rote Königin

Wie Ihr vielleicht wisst, gibt es neben BackGAUDI auch noch die SchminkGAUDI und KidsGAUDI. Wir machen gemeinsam tolle Kinderpartys und auch Kinderanimation bei großen Events.
Unter anderem bieten wir dann auch professionelles Kinderschminken an. Dann wünschen sich die Mädchen ganz oft, eine Königin zu sein.
Eure vielleicht auch?
Dann haben wir hier den passenden Schminktipp für Euch.

Material:
Schwämmchen
Pinsel
Schminkfarben siehe Foto


Anleitung:

1. Mit einem Schwämmchen die Grundierung auftragen.

2. Nun mit einem Pinsel die Elemente wie auf dem Foto neben die Augen zeichnen.

3. Der gleiche Schritt erfolgt nun auf der Stirn.

4. Zuletzt werden mit weißer Farbe die Highlights gesetzt.


Montag, 18. Januar 2016

Schminktipps - Fee - Kinderschminken

 

 

Schminktipps - Fee

Zu Fasching ist es das Schönste für die Kinder, in eine andere Rolle schlüpfen zu dürfen, die man sonst nur aus dem Märchen kennt. Mädchen lieben es, in Prinzessinnenkleider schlüpfen zu dürfen.
Beliebt sind auch andere Märchenfiguren, wie Elfen und Feen.
Wer wäre nicht eine wunderhübsche Fee und möchte einmal Zauberkräfte haben?

Material:
Schwämmchen
Pinsel
Schminkfarben siehe Foto


Anleitung:

1. Mit einem Schwämmchen die Grundierungen wie auf den Fotos 1 und 2 aufmalen.

2. Nun mit weißer Farbe die geschwungenen Elemente auftragen.

3. Zuletzt die Konturen schwarz nachzeichnen und die Lippen blau schminken.


Sonntag, 17. Januar 2016

Lachs-Brokkoli-Pfanne - Kochzauber

 

Lachs-Brokkoli-Pfanne

Eigentlich geht es bei BackGAUDI ja hauptsächlich rund ums Thema Backen für Kinderpartys. Neben unseren Back- und Partyrezepten verraten wir auch kreative Bastel- und Dekoideen oder stellen unsere Lieblingsprodukte vor.
Hin und wieder lassen wir auch in unsere Kochtöpfe schauen, denn wie auch uns, plagt einen ja oft die Frage: Was koche ich heute?
Neben Alltag und Beruf bleiben die schönen Dinge oft auf der Strecke.
Aber wir finden, dass das nicht sein darf und deshalb haben wir es uns zum Motto gemacht, dass unsere Rezepte alle schnell und einfach nach zu machen sind.
Nicola`s Tochter hilft immer ganz fleißig mit, wenn wir unsere Rezepte erproben.
Gemeinsames Kochen und Backen ist die perfekte Möglichkeit, mit seinen Kindern intensiv Zeit zu verbringen und ihnen die Freude am Entdecken von Lebensmitteln und das Experimentieren in der Küche nahe zu bringen.
Heute gab es bei uns auch wieder schnelle Küche, denn neben all den weihnachtlichen Leckereien, braucht man mal was Leichtes auf dem Speiseplan:
Eine Lachs-Brokkoli Pfanne.
Das Rezept hierfür möchten wir Euch nicht vorenthalten, denn momentan hat Brokkoli ja Saison und schmeckt besonders lecker und frisch.

Zutaten:
4 Lachsfilets
2 TL Olivenöl
Zitronensaft
1 Brokkoli
100 g Sahne
100 g Frischkäse
2 TL Kokosraspeln
1 gehackte Schalotte
Salz, Pfeffer
Paprika scharf und edelsüß
nach Belieben ein Schuss Weißwein

Zubereitung:
1. Die Lachsfilets in grobe Stücke würfeln. Salzen, Pfeffern und mit der Zitrone beträufeln.
2. Brokkoli in kochendem Salzwasser einige Minuten garen und danach eiskalt abschrecken.
So behält er seine appetitliche Farbe.
2. Den Lachs scharf anbraten und anschließend aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
3. Dann die gehackte Schalotte und den Brokkoli in die Pfanne geben und mit den Kokosflocken anrösten. Wer mag, mit Weißwein ablöschen.
4. Nun mit der Sahne aufgießen und den Frischkäse vorsichtig unterrühren.
5. Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.
6. Zum Schluss vorsichtig die Lachsstücke unterheben und noch etwas drei bis vier Minuten mit garen.
Als Beilage passt Reis oder Zitronen-Kartoffeln aus dem Ofen.
Wir hoffen, Euch schmeckt die Brokkoli-Lachs-Pfanne genauso gut wie uns.
Das Rezept kann man übrigens auch mit anderen Gemüsen variieren.
Wie wäre es mal mit einer Zucchini-Lachs-Pfanne?



Samstag, 16. Januar 2016

Kuchen mal vier

 

Kuchen mal vier

Als Mama eines Kindergartenkindes kann man mit den Vorbereitungen manchmal ganz schön in Stress kommen.
Da ist zum Einen der Kindergeburtstag Zuhause, dann möchte die liebe Verwandtschaft nochmal zu Kaffee und Kuchen kommen und dem Geburtstagskind gratulieren.
Und zu guter Letzt muss man nochmal für den Kindergarten was Feines backen, denn dort wird ja auch nochmal gefeiert.
Und spätestens dann kann einem da schon mal die Lust vergehen.
Umso besser, wenn man da noch ein Rezept parat hat, das schnell nachzumachen ist und zudem alle Kinder begeistert.
Ein einfacher Rührkuchen mal vier.
Einfach ein Grundrezept herstellen und daraus vier verschiedene Kuchen zaubern.
Ich habe dafür übrigens vier kleine Kastenformen aus Papier verwendet.

Zutaten:

250 g Butter
250 Mehl
200 g Zucker
5 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 kleine Prise Salz
Smarties, Puderzucker, Zitronensaft

Für die verschiedenen Variationen:

- Zitronenaroma und blaue Lebensmittelfarbe
- 2 TL Kakaopulver und Schokostreusel
- Kokosflocken und weiße Schokoladenraspel
- Schokostreusel und Vanillearoma

Zubereitung:


1. Die zimmerwarme Butter mit den Eiern und dem Zucker schaumig schlagen. Mehl und Backpulver hinzugeben und zu einem glatten Teig verrühren.

2. Nun den Teig in vier Schüsseln abfüllen und mit den Zutaten der jeweiligen Variationen verfeinern.

3. Den Teig in die Papierformen abfüllen und bei ca. 180 Grad Umluft für 30 - 40 Minuten backen.
Bitte Stäbchenprobe machen, da die Leistung eines jeden Ofens unterschiedlich ist.


4. Sind die Kuchen abgekühlt, darf nach Herzenslust dekoriert werden.






Donnerstag, 14. Januar 2016

Hot Dogs



Hot Dogs

Bei diesen Hot Dogs bleiben die Finger sauber.
Aus dem Ofen in den Mund.
Die gehen ganz fix und sind auf jeder Party der Renner.

 
Zutaten:

1 Packung Knack und Back Brötchen
6 Mini Wiener Würstchen
Emmentaler Käse
Ketchup
Senf
Essiggurken

 
Zubereitung:

1. Die Knack und Back Brötchen aus der Packung lösen und die Teiglinge platt drücken.

2. Mit einem aufgeschnittenen Würstchen und Käse füllen und den Teig fest einrollen.

3. Die Brötchen nun nach Packungsanleitung backen.

4. Mit Ketchup, Senf und Essiggurken lustig auf einem Teller anrichten.

TIPP: Besonders lecker schmecken die Ofen Hot Dogs, wenn man die Teiglinge vor dem Füllen mit etwas Kräuterfrischkäse bestreicht.
Wer mag, kann auch Röstzwiebeln in die Füllung geben.