Samstag, 17. Oktober 2015

Kürbiskuchen


Kürbiskuchen

Die perfekte Resteverwertung, wenn man kleine Kürbismonster geschnitzt hat
und nicht weiß, wohin mit dem Fruchtfleisch.
Immer nur Kürbissuppe wird doch langweilig.
Also ran an die Rührschüssel und dann probiert mal unser Rezept für einen
saftigen Kürbiskuchen aus.
Ihr werdet sicher genauso begeistert sein, wie wir.


Zutaten:
4 Eier
2 Becher Zucker (ca. 160 g)
1 Becher weiche Butter (ca. 100 g)
1 TL Zimt
2 Becher Mehl (ca. 160 g)
1 Päckchen Backpulver
160 g gemahlene Mandeln (oder Haselnüsse)
2 Becher ganz fein geraspelter Hokkaido Kürbis (alternativ Zucchini)


(Wir haben zum abmessen eine normale IKEA Kaffeetasse genommen)


 



Zubereitung:

Eier, Zucker, Butter verrühren. Nach und nach das mit dem Backpulver vermischte und gesiebte Mehl sowie die gem. Mandeln einrühren. Das Kürbisfleisch vorsichtig unterheben.
In einer großen Kastenform bei 160 Grad je nach Backofentyp ca. 60 - 75 Minuten backen.
In der Form etwas abkühlen lassen und gaaaanz vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen.
Dann nach Belieben mit Schokoguss überziehen und evtl. mit Mandelstückchen bestreuen.
Mandeln und Kürbis können auch durch Nüsse und Zucchini ersetzt werden.

Der Kuchen ist sehr lecker und saftig.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen