Montag, 31. August 2015

Nutella Cake Pops



Nutella Cake Pops

Trockener Kuchen + Nutella = Nutella Cake Pops!
Passend zu den letzten heißen Sommertagen haben wir heute mal wieder Lust auf Kuchen am Stil.
Nutella Cake Pops sind der Hit für jeden (Kinder-)Geburtstag oder den süssen Snack für zwischendurch. Garantiert OHNE Schokoladenfinger!
Und das Beste daran: Ihr könnt die Cake-Pops nach Lust und Laune dekorieren und Euch von schlicht bis kunterbunt komplett austoben!
Auf die Plätze… Fertig… Los!
Hier gehts zum Rezept….

Zutaten den Teig:
80 g Butter
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
eine Prise Salz
3 Eier
150 g Magerquark
100 g Nuss-Nougat-Creme
110 g gemahlene Haselnüsse
80 g Aurora Mehl 405
2 TL Backpulver



Für die Deko:
Frischkäse
Kuvertüre
Bunte Streusel (Haselnüsse, Kokosraspeln,...)
Cake Pop Stiele



Zubereitung Kuchen:

Butter, Vanillezucker, Salz und Zucker sehr cremig schlagen bis der Zucker sich gelöst hat.
Das kann ca. 10 Minuten dauern. Danach  die Eier einzeln unterrühren und auch lange schaumig schlagen.
Danach den Quark, die Nuss-Nougat-Creme, das Backpulver, die Haselnüsse und das Mehl dazugeben und gut verrühren.
Den Teigauf ein geffetettes kleines Backblech geben und bei 160 Grad je nach Backofentyp ca. eine Stunde backen (Stäbchenprobe).
Danach auskühlen lassen.

Den Teig in eine Schüssel bröseln und mit Frischkäse vermischen bis eine Masse entsteht aus der man Kugeln Formen kann.
Nun gleichgroße Kugeln formen etwas so groß wie ein 2 Euro Stück.
Danach die Kuvertüre schmelzen und die Cakapop-Stiele eintauchen und danach in die Kugeln stecken.
Das ganze nun ein paar Stunden im Kühlschrank kalt werden lassen.
Danach können die kompletten Kugeln mit Kuvertüre überzogen werden und mit den bunten Streusel dekoriert werden.
Viel Spaß beim ausprobieren!










Hier gibt es die Cake Pop Sticks:



Sonntag, 30. August 2015

Frankfurter Kranz



Frankfurter Kranz

Wir haben heute mal Lust auf einen Klassiker!
Der Frankfurter Kranz ist schnell zubereitet und kann nach Herzenslust dekoriert werden.
Wir haben uns auch hier für die klassische Variante entschieden - Buttercreme und selbstgemachten Krokant!
Mit seiner Marmeladenschicht in der Mitte wird er schön saftig und schmeckt auch unglaublich lecker!
Probiert es doch einfach gleich mal aus!
Das Rezept gibt es hier….



Zutaten:
200 g Butter
300 g Zucker
300 g Mehl
100 g Gustin
4 gestr. TL Backpulver
6 Eier
1 Fl. Rum Aroma
Etwas Salz
60 g Johannisbeere- /Himbeermarmelade
12 Belegkirschen
 Buttercreme:
1 Päck. Puddingpulver
100 g Zucker
½ l Milch
200 g Butter
 Krokant:

1 Messerspitze Butter
50 g Zucker
100 g gehackte Mandeln / Haselnüsse

Zubereitung:


Butter schaumig rühren. Zucker und Eier hinzufügen. Rum Aroma Salz ebenfalls hinzugeben. Mehl, Gustin und Backpulver mischen und nach dem sieben Esslöffelweise unterrühren. Teig in eine vorher eingefettet Kranzform füllen. Bei mittlerer Hitze (175 °), je nach Backofentyp, 60 Minuten backen.

Buttercreme:
Puddingpulver und Zucker mit 6 EL Milch anrühren. Übrige Milch aufkochen und die vorher angerührte Masse dazugeben. Aufkochen lassen und beim Abkühlen umrühren. Butter schaumig rühren und den erkalteten Pudding (nicht zu kalt) löffelweise unterrühren.

Krokant:
Butter und Zucker in einer Pfanne erhitzen. Unter ständigem Rühren warten bis der Zucker leicht gebräunt ist. Mandeln dazugeben und nochmals kurz erhitzen und auf einer geölten Platte auskühlen lassen. Anschließend die Masse in kleine Stücke hacken.



Den Kuchen in 3 Ringe schneiden und die Ebenen mit Marmelade bestreichen. Diese Schicht mit 1/3 der Buttercrememasse überdecken. Anschließend den ganzen Kranz mit Buttercreme bestreichen und mit Krokant bestreuen. Restliche Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen und 12 Tupfen auf den Kranz spritzen. Jeden Tupfen mit einer Belegkirsche verzieren.






Freitag, 28. August 2015

Oh!-Saft-Kuchen

Oh!-Saft-Kuchen

Heute mal Orangensaft-Kuchen!
Unsere Kiste von oh-Saft ist noch immer nicht ganz leer. Aus diesem Grund haben wir uns heute für einen leckeren Kuchen aus und mit Orangensaft entschieden.
Super schnell zubereitet, schmeckt er zitrusfrisch-lecker und darf als süsse Erfrischung für die letzten heissen Tage auf keinem Teller, in keiner Brotzeitdose, oder auch auf der Picknickdecke, fehlen.
Unbedingt gleich mal ausprobieren.
Hier gibts das Rezept…..


 

 Zutaten:
120 g Butter
200 g Zucker
2 Eier
120 ml frisch gepresster Orangensaft
250 g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz


Für die Glasur
120 ml Orangensaft
50 g Zucker
Zubereitung:
  1. Mehl, Backpulver, Salz mischen.
  2.  Butter oder Margarine und Zucker schaumig schlagen. Eier unterrühren und nach jeder Zugabe gut verrühren. Frischen Orangensaftabwechselnd mit der Mehlmischung unterrühren. Teig in die vorbereitete Backform füllen.
  3. Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad je nach Backofentyp ca. 1 Stunde backen.(Stäbchenprobe)
  4. Kuchen aus dem Ofen nehmen, aber noch in der Form lassen. Orangensaft und Zucker in einen kleinen Topf geben und erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Glasur mit einem Löffel über den warmen Kuchen geben. Weitere 10 Minuön in der Form stehen lassen. dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.
Wir haben die Probierbox von Oh!-Saft ausprobiert, habt ihr davon schonmal gehört?
Hier bekommt man 30 Saftorangen geliefert und erspart sich das lästige schleppen im Supermarkt.
Eine Klasse Idee wie wir finden. Und natürlich haben wir den Saft nicht nur getrunken sondern auch einen Kuchen ausprobiert. Wir sind gespannt wie Ihr unseren Oh!-Saftkuchen findet :)
Wir freuen uns auf Eure Kommentare.








Donnerstag, 27. August 2015

Knusper Zwetschgen Datschi


 

Knusper Zwetschgen Datschi


A Zwetschgendatschi mit 
Haferflocken-Zimt-Knusperstreusel! 
So was guads :-)

Zutaten:
350g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 Ei
eine Prise Salz
70g Zucker
50g Butter
160 ml Milch

Knusperflocken:
40 g flüssige Butter
25 g Haferflocken
40 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
70 g Mehl

Belag:
500 g Zwetschgen

Zubereitung:
Aus den ersten 7 Zutaten einen Hefeteig herstellen (Infos zum Hefeteig gibt es Hier)
und an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.
Die Zwetschgen waschen, entsteinen und trocken tupfen.
Den Teig ausrollen und auf ein gefettetes Backblech legen. Mit den Zwetschgen belegen.


Alle Streusel-Zutaten gut verkneten. Diese gleichmäßg über den Kuchen streuen.
Im vorgeheizten Backofen 
bei 160 Grad ca. 30-45 Minuten backen.
(Stäbchenprobe)

Sahne steif schlagen und mit Vanillezucker süßen und zum Kuchen reichen.







Mittwoch, 26. August 2015

Nutella-Quarkkuchen

Nutella-Quarkkuchen

Nutella in in einer ganz interessanten Kombination!
Ob rund, oder eckig, ob quadratisch oder länglich - Nutella-Quark-Kuchen schmeckt einfach in jeder Form.
Mit seiner cremig zarten Füllung schmeckt er sowohl frisch, als auch kühl aus dem Kühlschrank.


Zutaten:
350g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 Ei
eine Prise Salz
70g Zucker
50g Butter
160 ml Milch

1 Eigelb zum bestreichen

Für die Creme:
6 EL Nutella (je nach Geschmack auch mehr)
500 g Speisequark
200 g Butter
1 Päckchen Vanillezucker
200g Zucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 kleine Euer oder ein großes Ei


Zubereitung:
Aus den ersten 7 Zutaten einen Hefeteig herstellen (Infos zum Hefeteig gibt es Hier)
und an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.
Den Teig ausrollen und auf ein gefettetes Backblech legen.

Für die Creme alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren,
diese gleichmäßg auf dem Kuchen verteilen.
Den Rand mit dem Eigelb bestreichen.
Im vorgeheizten Backofen 
bei 160 Grad ca. 30-45 Minuten backen.
(Stäbchenprobe)

Danach auskühlen lassen und am besten ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.














Dienstag, 25. August 2015

Wacky-Cake

Wacky-Cake

Heute hauen wir unseren Kuchen mal ordentlich in die Pfanne!
Der "Wacky-Cake" kommt ganz ohne Küchenmaschine aus. Eine Pfanne, ein paar Zutaten und ein Schneebesen reichen.
Und das Beste daran: Er schmeckt unglaublich lecker und ist im Nu gezaubert.
Am Besten gleich mal ausprobieren.
Hier gibt es das Rezept…..


Zutaten:

180 g Aurora Dinkelmehl
1 TL Backpulver
1 TL weißer Essig
1/2 TL Salz
1,5 TL Vanillepulver
90 g flüssige Butter
180 g Zucker
100 ml Wasser

Außerdem:
eine kleine eckige Backform oder eine kleine Auflaufform aus Glas



Zubereitung:

Das Mehl in eine Backform geben, dann alle Zutaten auf dem Mehl verteilen.
Mit einem Löffel oder Schneebesen verrühren. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grac ca. 25-30 minuten Goldgelb backen (Stäbchenprobe)
Danach den Kuchen mit Schokolade oder Zuckerguss überziehen und geniessen.

Alle Zutaten in eine Auflaufform geben


Dann mit einem Löffel oder Rührbesen verrühren
Mit einem Teigschaber glatt streichen und backen






Die süßen Essobladen haben wir uns hier drucken lassen.
Eine super Idee für ein individuelles Geburtstagsgeschenk.
Einfach Motiv aussuchen oder selbst eine Datei erstellen und als PDF abschicken.
Die Motive werden mit Lebensmittelfarben auf Esspapier gedruckt.
Für unseren Wacky-Cake haben wir die kleinen Muffinaufleger mit dem Durchmesser 4 cm benutzt:



 Auf die Torte – fertig – los !!!

Funbakery.de hat sich auf essbare Fotos spezialisiert. Mit einem essbaren Tortenaufleger kannst Du ganz einfach ein persönliches Geschenk gestalten. Ideal für Taufen, Geburtstage, Kommunion, Betriebsfeiern oder um einfach jemandem eine Freude zu machen: Eine Torte zum Geburtstag mit Foto von Lotta oder der erste Kuss von Simone und Frank zur Hochzeit. . Bestens geeignet für den Meisterbäcker sowie den Tiefkühltortenfauli uns Euch!

Fotografieren – hochladen – essbare Aufleger per Post erhalten – auflegen – feiern!


Essbare Fotos und mehr für Torten, Muffins, Brownies, Kekse & Brote. Auch als Tisch- & Menükarten und als essbare Etiketten! Blitzschnell und im Handumdrehen ein individuelles Meisterstück mit garantiertem Spaßfaktor. So einfach geht´s:
  • Lade einfach Dein Foto hoch oder nehme eins aus unserer Datenbank.
  • Bearbeite Dir Dein Tortenbild mit unserem Bildeditor, wähle Bilder, Rahmen und Texte.
  • So siehst Du Dein Bild schon im Vorfeld und hast es auch noch mit Liebe selbst gemacht!
  • Zu Hause einfach auflegen und fertig ist das Präsent! Deine Familie, Freunde und Kollegen werden staunen und sich freuen über solch ein persönliches Geschenk!
Ein Bild bei funbakery.de wird mit 100% essbarer Lebensmitteltinte auf 100% essbarem Papier gedruckt. Das Bild wird hygienisch in einer stabilen Versandtasche versandt. In dem mitgelieferten, kostenlosen Druckverschlussbeutel kann es bei trockener und dunkler Lagerung ist es mindestens 8 Wochen haltbar.
Wenn das Bild nicht hochgeladen oder eingescannt werden kann, kann es auch einfach per Post an funbakery.de geschickt werden und wir bearbeiten es dann zu Deinen Wünschen (Aufpreis 2 €).
Mit einem essbaren Tortenaufleger kann man ganz einfach ein persönliches Geschenk gestalten. Schön sind sie für Taufen, Geburtstage, Hochzeiten, Jubiläen, Betriebsfeiern oder andere besondere Anlässe oder um einfach jemandem eine Freude zu machen.
Dank des einfach zu bedienenden Bildbearbeiters kannst Du schon vorab sehen wie das Bild aussehen wird. Die Bildfarbe kann etwas anders rauskommen, aber nah am Original – je besser die Fotoqualität desto besser das Ergebnis.

Montag, 24. August 2015

Feta-Ricotta-Spinathörnchen

Feta-Ricotta-Spinathörnchen

Fingerfood at its best. So werden sogar Kinder Spinat lieben. Super leckere Hörnchen - perfekt als Mitbringsel oder als abwechslungsreiches Pausenbrot für Schule oder Mittagspause.

Zutaten:
Teig
15 g frische Hefe
100 g Milch
2 Eiweiß (die beiden Eigelb werden zum Bestreichen der Hörnchen verwendet)
100 g Öl
130 g Magerquark
500 g Mehl
1 TL Salz

Füllung
200 g Schafskäse
3 EL Ricotta
1 Ei
100 g Blattspinat
2 EL gehackte Petersilie
Jeweils 1 Prise Salz, Pfeffer, Paprika

Zum Bestreichen und Bestreuen
2 Eigelb
Etwas Schwarzkümmel und/oder Sesam


Zubereitung:
Teig
Hefe in lauwarmen Wasser auflösen. Die restlichen Zutaten für den Teig hinzugeben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Ca. 3 min Kneten, je nach Küchenmaschine oder Handrührgerät.

An einem warmen Ort 30 min abgedeckt geben lassen. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten.

Füllung
Den Feta mit einer Gabel zerdrücken, die restlichen Zutaten hinzugeben und miteinander vermengen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Den Teig in drei gleich große Stücke teilen und jeweils zu einem runden Teig (ca. 30 cm groß) auswellen.
Den Kreis in 12 Teile schneiden (am Besten geht es mit einem Pizzaschneider) und auf jedes Stück einen gehäuften Teelöffel der Füllung geben. Von der Außenseite aufrollen und zu einem Hörnchen formen. Auf einem mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit Eigelb bestreichen und Schwarzkümmel und/oder Sesam bestreuen.

Bei 200 Grad ca. 20 min. backen.

Die Hörnchen eignen sich auch hervorragend zum Einfrieren. Nach dem Auftauen kurz im Backofen aufbacken  und sie schmecken wie frisch gemacht.






Sonntag, 23. August 2015

1-2-3-Kuchen

1-2-3-Kuchen


1-2-3 und fertig ist der Kuchen. Schneller geht's nicht!
Aus nur drei Zutaten könnt Ihr einen herrlich fluffigen Kuchen backen.
Mit der doppelten Menge reicht es auch für mehr Gäste.
Allergiker dürfen sich freuen, denn wir backen ohne Mehl.

Zutaten:

3 Eier
120 g Schokolade (weiß oder braun)
120 g Frischkäse

Zubereitung:

1. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.

2. Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.

3. Geschmolzene Schokolade mit dem Frischkäse vorsichtig verrühren.
Die drei Eigelbe hinzugeben.

4. Nun den Eischnee nach und nach unterheben.

5. Den Teig in eine gefettete Backform (20 cm Durchmesser) geben.
Diese auf ein Backblech stellen, welches man mit 250 ml kochendem Wasser auffüllt.

6. Backzeit ca. 15 Minuten bei 170 Grad Umluft. Danach weitere 15 Minuten bei 160 Grad.
Danach eine Spießchenprobe machen und gegebenfalls die Restwärme nutzen.

7. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.








Samstag, 22. August 2015

Oh!-Saft-Muffins

 

Oh!-Saft-Muffins

Muffins gehen eigentlich immer!
Nachdem letztens vor unserer Haustüre eine große Kiste bester Orangen von "OH!-Saft" stand, haben wir uns heute mal für die Orangenvariante entschieden! Fluffig, frisch, schnell zubereitet! Genau das richtige für was leckeres zwischendurch, oder auch den nächsten (Kinder)-Geburtstag.
Hier geht es zum Rezept...


 Zutaten:
1 Tasse Butter
300 g Zucker
4 Eier
eine Tasse frisch gepresster Orangensaft
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver


Zubereitung:
Mischt erst alle trockenen Zutaten und gebt dann den Rest dazu. Gut verquirlen.
Teig in die gefetteten Mulden eines Muffinbleches verteilen und bei 160° 25 min im Ofen backen.

Der Orangensaft kann beliebig ersetzt werden. Wer möchte, kann noch Schokoraspeln oder Fruchtstücke dazu geben und die Muffins mit einer Zitronen- oder Schokoglasur überziehen.











Freitag, 21. August 2015

Möhren-Nusskuchen


Möhren-Nusskuchen 

Es ist mal wieder Zeit für "Jeden-Tag-Kuchen"!
Schnell! Einfach! Unheimlich lecker! Variantenreich! Perfekt für den täglichen Snack zwischendurch!
Hier gehts zum Rezept…!

Zutaten für eine kleine Springform:

 100 g Karotten
125 g weiche Butter
100 g Zucker
2 Pck.Vanillezucker
2 Eier
100 g Aurora Dinkelmehl
1/2 Pck.Backpulver
100 g  gemahlene Haselnüsse


Zubereitung:

Möhren  schälen, waschen, fein hobeln.

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen undmit den Möhren und den gemahlenen Haselnüssen unterheben.

Den Teig in eine kleine runde gefettete Springform füllen und im vorgeheizten Backofen je nach Backofentyp bei 175 grad ca. 35-40 Minuten backen (Stäbchenprobe)





Hier gibts kleine Springformen: