Freitag, 29. Mai 2015

Rhabarberkuchen mit Buttermilch

Rhabarberkuchen mit Buttermilch

Mögt Ihr gerne Rhabarber?
Dann probiert doch mal das Rezept von unserem Rhabarber-Buttermilchkuchen aus.
Sauer macht ja bekanntlich lustig!

Zutaten:

2 Stangen Rhabarber geschält und in kleine Stücke geschnitten
100 g Butter
200 g Zucker
180 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Ei
140 ml Buttermilch
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Erdbeermarmelade
1 EL Speisestärke
1 EL Vanillezucker

Zubereitung:

Den Rhababer mit der Erdbeermarmelade und der Stärbe verrühren und beiseite stellen.
Butter, Vanillezucker und Zucker cremig rühren, danach das Ei dazugeben. Nun Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Buttermilch zu dem Teig geben.
Den Teig in eine gefettete Springform füllen und den Rhabarber darauf verteilen.
Danach mit 1 EL Vanillezucker bestreuen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad je nach Backofentyp ca. 50 Minuten backen.






Den wunderschönen Cake-Stand haben wir von Home of Cake





Dienstag, 26. Mai 2015

Rhabarber-Quark Kuchen

  Rhabarber-Quark Kuchen

Rhabarber Barbara Bar Barbaren Bart Barbier

In einem kleinen Dorf wohnte einst ein Mädchen mit dem Namen Barbara.
Barbara war in der ganzen Gegend für ihren ausgezeichneten Rhabarberkuchen bekannt.
Weil jeder so gerne Barbara's Rhabarberkuchen aß, nannte man sie Rhabarber-barbara.
Rhabarber-barbara merkte bald, dass sie mit ihrem Rhabarberkuchen Geld verdienen könnte.
Daher eröffnete sie eine Bar: Die Rhabarber-barbara-bar.
Natürlich gab es in der Rhabarber-barbara-bar bald Stammkunden.
Die bekanntesten unter Ihnen, drei Barbaren, kamen so oft in die Rhabarber-barbara-bar, um von Rhabarber-barbaras Rhabarberkuchen zu essen, dass man sie kurz die Rhabarber-barbara-bar-barbaren nannte.
Die Rhabarber-barbara-bar-barbaren hatten wunderschöne dichte Bärte.
Wenn die Rhabarber-barbara-bar-barbaren ihren Rhabarber-barbara-bar-barbaren-bart pflegten, gingen sie zum Barbier.
Der einzige Barbier der einen Rhabarber-barbara-bar-barbaren-bart bearbeiten konnte, wollte das natürlich betonen und nannte sich Rhabarber-barbara-bar-barbaren-bart-barbier. ...
Nach dem Stutzen des Rhabarber-barbara-bar-barbaren-barts geht der Rhabarber-barbara-bar-barbaren-bart-barbier meist mit den Rhabarber-barbara-bar-barbaren in die Rhabarber-barbara-bar, um mit den Rhabarber-barbara-bar-barbaren von Rhabarber-barbaras herrlichem Rhabarberkuchen zu essen. ...

Zutaten Quarkcreme:

500 g Magerquark
300 g Sahne
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
130 g Zucker

 Zutaten Teig:
250 g Mehl
200 g Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Backpulver
4 Eier

Zutaten Streusel:
125 g Zucker
150 g Butter
200 g Mehl

1000 g Rhababer gehäutet und in kleine Stücke geschnitten.


Zubereitung:

Die Zutaten für die Quarkcreme in eine Schüssel geben und gut verrühren.

Danach die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und mit den Händen gut verkneten und danach Streusel reiben.

Die Zutaten für den Teig mit einer Küchenmaschine gut verrühren und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Danach die Quarkcreme darüber streichen und den Rhabarber darauf verteilen. Zum Schluss die Streusel über den Rhabarber geben.

 Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad je nach Backofentyp ca. 45-55 Minuten backen.

Montag, 25. Mai 2015

Rhabarber Kekse

Rhabarber Kekse



Zutaten:

180g Mehl
100 g Butter
140 g Zucker
1 Ei
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1 Päckchen Vanillezucker

150 g Rhababer gehäutet und in kleine Stücke geschnitten.


Zubereitung:

ALle Zutaten außer dem Rhabarber in eine Schüssel geben und gut verrühren.
Danach den Rhabarber vorsichtig unterheben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech mit zwei Löffeln kleine Portionen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad je nach Backofentyp ca. 10 Minuten backen.











Samstag, 23. Mai 2015

Nuss-Stern


Nuss-Stern

Alle Kinder von nah und fern,
lieben den Nuss-Stern!!!

 Zutaten:

350g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 Ei
eine Prise Salz
50g Zucker
50g Butter
160 ml Milch
Für die Füllung:
1 Eiweiß
1/2 Eigelb
120g Zucker
gemahlene Nüsse

zum Bestreichen:
1/2 Eigelb
1 EL Milch

Zubereitung:

Aus den ersten 7 Zutaten einen Hefeteig herstellen (Infos zum Hefeteig gibt es Hier)
und an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.
Danach den Teig in zwei Hälften teilen und aus beiden einen großen runden Kreis ausrollen.

Nun die Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und gut verrühren.

Auf den unteren Kreis großzügig die Nussmasse streichen. Nun den zweiten Kreis darüber legen. In die Mitte von dem Kreis eine Deckel legen und die beiden Kreise gleichmäßig einschneiden. (Siehe Fotos)

Nun immer zwei Stränge nehmen und gegeneinander drehen. Dies wiederholen bis alle Stränge aufgebraucht sind.

Den Stern nochmal ca. 45 Minuten an einem warmen Ort aufgehen lassen.
 Mit der Eigelb-Milch bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad ca. 15-20 Minuten backen.







Hier haben wir für Euch eine Anleitung wie ihr den Nuss-Stern herstellen könnt. Die Fotos sind von unserem Nutella Stern, also nicht wundern wieso auf dem 2. Foto Nutella zu sehen ist und oben davonnichts im Rezept steht :)










Freitag, 22. Mai 2015

Fladenbrot


Fladenbrot

Zum Dippen, als Beilage, oder einfach nur zum Knabbern.
Unser leckeres Fladenbrot schmeckt immer und ist ganz einfach zuzubereiten.

Zutaten:
450 g Mehl
250 ml Wasser
1 Päckchen Trockenhefe
2 TL Salz
150g Naturjoghurt
2 EL Öl
1 TL Zucker

Zum Bestreichen:
1 EL Öl + 1 EL Milch mischen
Sesam

Zubereitung:
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verkneten. 
Den Teig an einem warem Ort ca. eine Stunde gehen lassen. Danach nochmal durchkneten und einen großen Fladen formen. Diese nochmals an einem warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.
Nun mit dem Fingern gleichmäßig vertiefungen in den Fladen drücken und danach alles mit dem Öl-Milchgemisch bepinseln. Am Schluss Sesam über den Fladen streuen.
Danach im vorgeheizten Backofen je nach Backofentyp bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen.




 





Mittwoch, 20. Mai 2015

Zwiebelbrot

Zwiebelbrot

Was habt ihr am kommenden langen Pfingst-Wochenende geplant?
Wird bei Euch gegrillt?
Wie wäre es mit einem selbstgemachten Zwiebelbrot?
Ihr braucht nur 5 Zutaten!



Zutaten:
500 g Mehl
360 ml Wasser
1 Päckchen Trockenhefe
2-3 große Zwiebeln
2 TL Salz

Zubereitung:
Die Zwiebeln in kleine Stücke schneiden und in Butter glasig braten, danach abkühlen lassen.
Alle Zutaten inkl. der Zwiebeln in eine Schüssel geben und gut verkneten. Den Teig an einem warem Ort ca. eine Stunde gehen lassen. Danach nochmal durchkneten und zwei Baguettestangen formen. Diese nochmals an einem warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.
Danach im vorgeheizten Backofen je nach Backofentyp bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.
Ab und zu die Tür aufmachen und etwas Wasser in den Ofen Spitzen, das gibt eine leckere Kruste.




Sonntag, 17. Mai 2015

Marienkäfer-Küchlein

Marienkäfer-Küchlein

Diese kleinen Erdbeer-Marienkäfer sind doch einfach zum anbeißen, oder?
...und schnell gemacht sind sie auch.


 Zutaten:
 Für den Kuchen:
3 Eiweiß 
3 Eigelb
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Backpulver
150 g Mehl

Für die Füllung:
500 g Erdbeeren
250 ml Sahne
250 g Vanillequrk


Für die Deko:
Erdbeeren
Kuvertüre
Zuckerguss


Zubereitung:
Eiweiß steif schlagen und langsam den Zucker und den Vanillezucker einrieseln lassen. Danach die Eigelb unterrühren.
Das Mehl und das Backpulver dazu sieben und vorsichtig unterheben.
In eine Bisquitform füllen (Wir haben mehrere kleine Herzfomrmen benutzt)

 Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad ca. 15 Minuten backen.

Für Die Marienkäfer einpaar schöne Erdbeeren auswählen und mit der dicken Seite zur hälfte in die Kuvertüre tauchen. Mit einem Spieß einen Strich und ein paar Punkte auftupfen. Mit dem Zuckerguss zwei Augen und einen Mund malen, 
Danach auskühlen lassen.

Für die Creme die Sahne steif schlagen. Erdbeeren waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden, wer mchte kann sie noch etwas zuckern.
Zusammen mit dem Quark unter die Sahne heben und auf dem ausgekühlten Bisquitboden verteilen.
Die Marienkäfer darauf verteilen und wer möchte kann noch ein paar bunte perlen darüber streuen.


Freitag, 15. Mai 2015

Up-Side-Down Cake Aprikosen-Mohn

Up-Side-Down Cake Aprikosen-Mohn

Hier ist der Name Programm!
Die leckeren Aprikosen kommen erst nach dem stülpen an die Oberfläche.
Einer der besten Aprikosenkuchen die wir je gegessen haben!
Unbedingt ausprobieren!


Zutaten für eine 26er Springform:

500g Aprikosen
100 g Butter
170g Zucker
2 Eier
eine Prise Salz
170 g Dinkelmehl
10 g Backpulver
60 ml Milch
90 g Mohn
2 EL Aprikosenmarmelade + 1 EL Wasser


Zubereitung:

Butter und Zucker gut verrühren, danach die Eier dazugeben und schaumig schlagen. Mehl, Salz, Backpulver und Mohn mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.
Aprikosen waschen und in Spalten schneiden. Eine Springform am Rand einfetten und auf den Boden ein Backpapier legen. Darauf die Aprikosen-Spalten verteilen und den Teig darauf geben.
im vorgeheizten Backofen je nach Backofentyp bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe)
Danach den Kuchen auskühlen lassen und vorsichtig stürzen.
Marmelade und Wasser erhitzen und auf den Aprikosen verteilen.
Wer möchte kann noch Mandelblättchen auf dem Kuchen verteilen.








Hier gibts sehr gute Springformen:


Mittwoch, 13. Mai 2015

Erdbeer-Quark-Küchlein


Erdbeer-Quark-Küchlein

Fruchtig, frisch und unheimlich gesund!
Wir läuten die Erdebeerzeit ein!


Zutaten Teig:
3 Eier
3 EL Wasser
150g Zucker
50g Speisestärke
100g Mehl
1 TL Backpulver
 Zubereitung:

Die Eier trennen und das Eiweiß mit 3 EL Wasser steif schlagen, danach langsam den Zucker einrieseln lassen und dann die Eigelb dazugeben.
Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und vorsichtig unter die Eimasse heben.
  Die Masse in die Springformen streichen und bei ca. 160 Grad 20-25 Minuten backen.
Den Teig auskühlen lassen, und in zwei Teile schneiden.
Zutaten Creme:
250g Erdbeerquark
250ml Sahne
250g frische Erdbeeren
50g Zucker
1 Päckchen Sofort-Gelantine
 Zubereitung:
Die Sahne steif schlagen. Danach den Quark mit dem Zucker verrühren und die klein geschnittenen Erdbeeren unterrühren. Nun die Sahne unterheben.
Den unteren Teil des Bisquitbodes auf eine Platte setzen und mit einem Tortenring fixieren.
Nun die Erdbeer-Quark-Masse einfüllen und den 2. Bisquitboden darauf legen.
Den Kuchen im Kühlschrank ca. 3-4 Stunden kühlen.






Wir haben zwei kleine Springformen benutzt, hier gibts tolle Modelle:




Dienstag, 12. Mai 2015

Apfelmus Taler

Apfelmus Taler

+++ Apfelmus to go! +++
Mögt Ihr auch so gerne Apfelmus wie wir?
Dann probiert unbedingt mal unsere Apfelmustaler!
Die bestehen nur aus 3 Zutaten!


Zutaten:

1 Glas Apfelmus
 (Wir haben den Pack von Aldi genommen mit 750 ml)
60 g Mehl
1 TL Backpulver


Zubereitung:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren.
Nun mit einem EL auf ein mit Backpapier ausgeletes Backbleck kleine Portionen verteilen.

Im vorgeheizten Backofen je nach Backofentyp bei 180 Grad ca. 25-35 Minuten backen.
Gut abkühlen lassen.




Freitag, 8. Mai 2015

Wickinger Schiff


Wickinger Schiff

Hey Hey Wickieeeeee.....
Ein leckerer Kastenkuchen wird fix zu einem Wickingerschiff.
Das tolle daran ist, dass ihr einfach den Kuchen den Euer Kind am liebsten mag als Basis nehmen könnt.
Für Faule: einfach einen fertigen Kastenkuchen kaufen und verzieren.

Zutaten:

5 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
2 Tassen Zucker
1 Tasse flüssige Butter
1 Tasse Kaba
3 Tassen gemahlene Nüsse oder Mandeln
2 Tassen Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Tasse Sprudel (Mineralwasser mit Kohelsäure)
(Wir haben zum abmessen eine normale IKEA Kaffeetasse genommen)


Zutaten Deko:
Runde Kekse mit Schokofüllung
Gummibärchen
Schokoglasur

Außerdem:
Holzspieße und eine Fahne aus Papier (Am besten ausrucken)
Brauner Karton

Zubereitung:
Flüssige Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, danach die Eier zugeben.
Nun abwechselnd mit dem Sprudel das Mehl, Backpuver, Kaba und Nüsse unterrühren.
Den Teig in eine Gefettete Form füllen und bei 175 Grad ca. 60 Minuten backen.
Danach auskühlen lassen und mit Kuvertüre überziehen, leicht antrocknen lassen und an die Seiten die runden Kekse anbringen. Auf dem Kuchen ein paar Gummibärchen platzieren.
Die Papierfahne an einen Holzspieß befestigen und auf den Kuchen stecken.
Aus dem Pappkarton eine Art Drachenkopf (siehe Foto) und einen Schwanz ausschneiden und vorne und hinten jewels in der Mitte von dem Kuchen platzieren. 


An die Seiten noch ein paar Holzspieße als Ruder reinstecken.
Fertig ist das süße Wickingerschiff





Hier gibts tolle Kastenformen: