Montag, 30. März 2015

Brot aus dem Römertopf

Brot aus dem Römertopf

Mmmmh, wie wäre es mit frisch gebackenem Brot aus dem Römertopf zum Osterfrühstück?
Mit Butter und selbst gesäter Kresse schmeckt es Kindern ganz besonders gut!


Zutaten:
Für den Sauerteig:
200 g Roggenmehl
200 g Wasser
50 g Anstellgut

Zutaten für den Teig:
400 g Roggenmehl
200 g Dinkelmehl
320 g Wasser
20 g Salz
10 g frische Hefe

Außerdem:
Einen Römertopf



Zubereitung:
Aus den ersten drei Zutaten einen Teig herstellen und ca. 17-20 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen. Danach von diesem Teig 50 g in ein altes Marmeladenglas geben und im Kühlöschrank für das nächste Brot aufbewahren.

Nun die restlichen Zutaten zu dem Sauerteig geben und gut verkneten. Den Teig ca 1 Stunde ruhen lassen. Danach den teig kneten und in den Römertopf geben.
Diesen nun in warmes Wasser stellen und mit einem Tuch abdecken und ca. 2 Stunden gehen lassen.

Den Backofen auf 250 Grad vorheizen und das Brot für 15 Min backen.
Mit einer Sprühflasche etwas Wasser in den Ofen sprühen das gibt eine leckere Kruste.
Dann den Ofen auf 200 Grad schalten und das Brot weitere 20 Minuten backen, anschließend auf 180 Grad herunterschalten und das Brot fertig backen. Das kann je nach Backofentyp ca. 20-30 Minuten dauern.

Viel Spaß beim ausprobieren


Den Römertopf mit Butter einfetten und dann mit Mehl bestreuen:
Den Teig in die Form geben und entweder in warmes Wasser stellen oder an einem warem Ort ca. 60-240 Minuten gehen lassen.


Der Teig sollte das Volumen mindestens verdoppeln und die Form schön ausfüllen:


 Danach in den vorgeheizten Backofen bei 250 Grad Ober und Unterhitze geben.
Mit einer Sprühflasche ca 2-3 mal in den Backofen sprühen.
Nach 15 Minuten den Backofen auf 200 Grad stellen und nochmal 20 Minuten backen. Danach auf 180 Grad schalten und nochmals ca. 30 Minuten backen.
Danach auskühlen lassen.



So sieht das Brot im Anschnitt aus:






Hier könnt Ihr den Römertopf Pane und den Brottopf bestellen:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen