Sonntag, 28. Februar 2016

Wir sind umgezogen auf www.backgaudi.de



Ab sofort findet ihr uns auf: www.backgaudi.de
Wir freuen uns auf Euch :)
Liebe Grüße
Nicola und Diana


Dienstag, 2. Februar 2016

Karotten-Kokos-Ingwer-Suppe

 

 

Karotten-Kokos-Ingwer-Suppe

 

Eine heiße Suppe ist an kalten Tagen ist schön wärmend und gibt auch Kraft in der Erkältungszeit.
Wir kochen ganz oft eine Karotten-Kokos-Ingwer-Suppe, denn die schmeckt erstens richtig lecker und zweitens schwören wir auf den Ingwer, der alle Bazillen killt.
Wenn Kinder mit essen, dann sollte man natürlich auf die Menge des Ingwers achten, denn sonst wird die Suppe zu scharf.

Zutaten:
(für ca. 4 Portionen)

ca. 8 - 10 Karotten
2 kleine Kartoffeln
1 Scharlotte gewürfelt
350 ml Wasser
1 Würfel Gemüsebrühe
200 ml Alpro Kokosdrink
Ingwer nach Belieben
Salz, Pfeffer, Curry
100 ml Sahne
etwas Öl


Zubereitung:


1. Die Scharlotte würfeln und in Öl glasig dünsten.


2. Die Karotten und Kartoffeln schälen, klein schneiden und hinzugeben.


3. Ein Stück Ingwer reiben und kurz mit andünsten. Dann mit Wasser aufgießen und einen Brühwürfel hinzugeben.

4. Die Suppe etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Nun mit dem Kokosdrink und der Sahne aufgießen und mit Salz, Pfeffer und Curry würzen.

5. Mit einem Pürierstab die Suppe nun pürieren und nochmals abschmecken.

TIPP: Mit Wiener schmeckt alles besser! ;-) 
Die schnibbeln wir überall rein, denn dann ist meine Tochter fast alles.

Schminktipps - Blumenkind

 

 

Schminktipps - Blumenkind

Dieser Schminktipp ist ganz einfach und eignet sich vor allem für kleinen Kinder, die sich noch nicht lange still halten können. Wichtig ist übrigens, dass die Kinder vorher nicht eingecremt sind, denn dann hält die Farbe viel besser. Zum Abschminken eignet sich am besten eine Fettcreme, die man auf ein Tuch gibt und dann die Schminke damit abmacht. Danach mit warmen Wasser abwaschen.

Material:
Schwämmchen
Pinsel
Schminkfarben siehe Foto


Anleitung:

1. Über die Augen zeichnet man zwei Dreiecke in pink.

2. Darüber die Blumen malen.

3. Mit einem Pinsel die grünen Blätter rundherum platzieren.

4. Zuletzt mit weißer Farbe kleine Punkte auf die Blumen setzen.

Montag, 1. Februar 2016

Schoko Popcorn

 

 

Schoko Popcorn

Popcorn ist ein Muss bei jedem Kinobesuch. Aber auch auf Partys sind die gepoppten Maiskörner ein Klassiker und beliebt bei Groß und Klein. Ob gezucker oder gesalzen ist Geschmackssache.
Doch wir haben jetzt unser Popcorn in einer ganz neuen Variante ausprobiert.
Schoko Popcorn - unsere neue Lieblingssorte.
Die Feuchttücher solltet Ihr schon mal bereit legen, denn beim Naschen kann es schon mal schmutzige Finger geben. Notfalls kann man sich danach aber auch die Finger ablecken. ;-)

Zutaten:
Popcorn Mais
1-2 EL Rapsöl
2 EL Zucker
Vollmilch-Kuvertüre



Zubereitung:

Öl und Zucker in eine Pfanne geben.
Danach den Boden mit Mais bedecken und den Deckel auf die Pfanne machen.
Nun warten bis das Popcorn aufgepoppt ist, ab und zu umrühren, dass es am Pfannboden nicht anbrennt.
Die Kuvertüre schmelzen und über das fertige Popcorn geben. Mit zwei Esslöffeln umrühren.
Danach in einem kühlen Raum trocken lassen.
Fertig ist der Knabberspaß.










Sonntag, 31. Januar 2016

Nougat-Brownies



Nougat-Brownies

Chocolate calories do not count!
Deshalb dürft Ihr ganz ohne schlechtes Gewissen diese Kalorienbombe nachbacken und naschen.
Brownies sind ohnehin schon ein Genuss, aber mit Nougat sind sie eine wahre Geschmacksexplosion.
Wer die Brownies gern auf einer Kinderparty servieren möchte, kann mit Plätzchenausstechern Herzen oder Sterne ausstechen und diese witzig dekorieren und anrichten.

Zutaten:

150 g Butter
150 g Nougat
100 g Schokolade, Vollmilch oder Zartbitter
3 Eier
50 g brauner Zucker
100 g Mehl
1 Prise Salz
100 g gehackte Walnüsse oder Macadamianüsse zum Verfeinern


Zubereitung:

1. Die Butter in einem Topf schmelzen un Schokolade und Nougat darin einrühren, bis auch diese flüssig sind.

2. Eier und Zucker mit einem Kochlöffel gut verrühren.
 Langsam Mehl und Salz unterheben. 
Wer möchte, kann nun die Nüsse untermischen.

3. Den Teig in eine gefettete Brownie-Form füllen (23 cm x 23 cm).

4. Backzeit: ca. 30 Minuten bei 160 Grad Umluft.

5. Die Brownies erst etwas abkühlen lassen, dann in kleine Rechtecke schneiden. 







Freitag, 29. Januar 2016

Lachs Röllchen




Lachs Röllchen

Wer nach einem kleinen Snack sucht, der raffiniert schmeckt und doch ganz einfach zuzubereiten ist, darf mal kosten. Die Lachsröllchen sind perfekt für jedes Büffet oder als kleiner Gaumenschmaus, wenn man abends gemütlich zusammen sitzt. Für die Kids dekoriert man die Röllchen einfach mit bunten Sticks oder Fähnchen und fertig ist das Fingerfood für den Kindergeburtstag.
Bestimmt seid Ihr auch ganz von der Rolle, wenn Ihr die gefüllten Pfannenkuchen zum ersten Mal probiert. Wir versprechen Euch, es wird nicht das letzte Mal sein.


Zutaten:

3 Eier
125 ml Milch
100 g Mehl
1 Prise Salz

Aus diesen Zutaten rührt man einen glatten Teig und backt drei gleichmäßig dicke Pfannenkuchen damit.

Für die Füllung:

400 g Räucherlachs
200 g Frischkäse
4 EL Sahne-Meerrettich von HÖRRLEIN aus unserer geliebten Degustabox
1/2 Schalotte sehr fein gehackt
Pfeffer zum Abschmecken

Den Lachs in sehr feine Würfel zerkleinern und mit den restlichen Zutaten gut vermengen.
Mit der Masse die abgekühlten Pfannenkuchen bis zu zwei Drittel bestreichen.
Diese nun eng rollen und in eine Frischhaltefolie wickeln.
Vor dem Aufschneiden ca. 1/2 Stunde kühlen.

TIPP: Für Kinder sollte man die Meerrettich-Frischkäse-Kombination durch Kräuterfrischkäse ersetzen.
Die Füllung für die Röllchen lässt sich natürlich beliebig variieren.
Wie wäre es mal mit einer Thunfisch-Rucola-Füllung oder Schinken, Käse und Gurken.
Dass es nicht zu trocken wird, sollte immer Frischkäse beigemengt werden.




Donnerstag, 28. Januar 2016

Oopsies

 

Oopsies

Oopsies sind der Low-Carb Trend in Amerika. Allein der Name gefällt uns schon so gut.
Wer auf die schlanke Linie achtet, der kann sich freuen, denn für die Oopsies benötigt man kein Mehl.
So sind sie eine leckere Alternative zu Hamburgerbrötchen.
Wir haben damit saftige Burger gemacht, aber man kann die Oopsies auch mit Schinken, Käse und Salat belegen oder ein Thunfisch-Sandwich draus zaubern.
Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
Sie schmecken auch noch am nächste Tag, deshalb könnt Ihr die Oopsies auch ganz nach dem Geschmack Eurer Kinder belegen und sie in die Brotzeitdose packen.

Zutaten:

60 g Quark
60 g Frischkäse
4 Eier
eine Prise Salz
Sesam


Zubereitung:

1. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.

2. Die Eigelbe mit dem Quark und dem Frischkäse verrühren und eine kleine Prise Salz hinzugeben.
Nun vorsichtig den Eischnee unterheben.

3. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech kleine Häufchen portionieren und diese mit Sesam bestreuen.

4. Bei ca. 160 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen.






Samstag, 23. Januar 2016

Schminktipps - Einhorn

 

 

Schminktipps - Einhorn

Meine Tochter liebt Einhörner momentan über alles. Wie viele kleine Mädchen auch. Deshalb darf der Schminktipp für alle Einhorn-Fans auf keinen Fall fehlen. Auf der ersten Blick mag das Motiv etwas schwierig aussehen. Aber traut Euch ruhig, denn Eure Mädchen werden es lieben.

Material:
Schwämmchen
Pinsel
Schminkfarben siehe Foto


Anleitung:

1. Mit pink eine Hälfte des Gesichts grundieren. Etwas antrocknen lassen und darüber mit weiß den Kopf des Einhorns malen.

2. Mit einem Pinsel die Haare des Einhorns aufzeichnen und anschließend Sterne über das Gesicht verteilen.

3. Feine Linien und Schnörkeleien mit einem Pinsel auftragen.

4. Zuletzt werden die Konturen schwarz nachgepinselt und wer mag, kann die Lippen schminken.

TIPP: Mit Glitzer-Sticker lassen sich ein paar Highlights ins Gesicht zaubern.


Schmetterling - Zebrakuchen

 

 

Schmetterling - Zebrakuchen

Eigentlich sind Zebras ja schwarz-weiß. Wir haben einen Kuchen zwar nach dem Prinzip des Zebrakuchens gebacken, ihn dann aber in den aktuellen Lieblinsfarben meiner Tochter eingefärbt und zu einem bunten Schmetterling verwandelt.
Natürlich kann man das Grundrezept auch hell und dunkel einfärben.
Die Überraschung beim Anschneiden bleibt in jedem Fall die gleiche und begeistert alle Geburtstsgäste.


Zutaten:

300 g Mehl
4 Eier
300 g Zucker
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Öl
150 g Mineralwasser, kohlensäurehaltig
20 g Kakaopulver oder Speisefarbe
Butter zum Einfetten
  

Zubereitung:

1. Alle Zutaten miteinander zu einem glatten Rührteig verarbeiten.

2. Die Hälfte des Teiges in eine zweite Schüssel geben.
Nun entweder eine Hälfte mit Kakaopulver einfärben, oder beide mit Speisefarbe.

TIPP: Für einen Regenbogenkuchen kann man den Teig auch fünfteln und in unterschiedlich einfärben.

3. Nun die Backform gut einfetten und bemehlen.

4. Den Teig nun abwechseln mit einem Löffel in die Mitte der Springform schichten.  (Siehe Foto)

5. Backzeit bei 180 Grad Umluft ca. 40 - 50 Minuten.
Bitte Stäbchenprobe machen!

Wer nun den Kuchen als Schmetterling dekorieren möchte, der schneidet ihn nach dem Abkühlen in der Mitte durch.
Nun mit Schokoladenkuvertüre oder Zuckerguss glasieren und mit Zuckerstreuseln und Schokolinsen dekorieren.
Die Hälften umgekehrt aneinander legen und als Körper eine Kordel aus Gummischnüren formen.
 







Freitag, 22. Januar 2016

Schminktipps - Meeres-Ungeheuer

 

Schminktipps - Meeres-Ungeheuer

Wer kennt sie nicht? Riesenkraken und Seeschlangen, vor denen wir uns so richtig gruseln.
Kinder lieben es, sich zu verkleiden. Es muss nicht immer nur Prinzessin oder Cowboy sein.
Sie schlüpfen auch gerne mal in die Rolle eines Monsters oder Ungeheuers.
Wir haben hier für Euch eine ganz einfach Schminkanleitung, wie Ihr Eure Kleinen ganz schnell in ein gruseliges Unterwasser-Ungeheuer verzaubert.

Material:
Schwämmchen
Pinsel
Schminkfarben siehe Foto


Anleitung:

1. Das Gesicht mit einem Schwämmchen blau grundieren. Dabei die Augenpartie aussparen.

2. Mit einem Pinsel werden in grüner Farbe Schuppen aufgezeichnet. Dieser verlaufen über die Stirn und an den Wangen.

3. Mit einem Pinsel werden nun blaue Zacken und Streifen rund um das Auge gezeichnet.

4. Zuletzt werden die Konturen mit weiß nachgemalt und phantasievolle Muster gepinselt, damit das Meeres-Ungeheuer richtig echt aussieht.